Hiddensee hommage  -  Mein Hiddensee  ©  Claude Lebus,  Greifswald – Germany

Gedichte, Lyrik, Fotos, Bilder, Texte

 

eBook:  Hiddensee – Gedichte. Eine Insel(ver)führung. 50 Gedichte & Fotoanhang  (2021)

Taschenbuch:  Hiddensee in Bildern. Insellandschaft. Fotos. Einfach schwarz-weiß  (2021)

Taschenbuch:  Hiddensee hommage. Inselverführt. Gedichte. Texturen, Fotos Inselinfos  (2020)

Foto-Ausstellung:  Mein Hiddensee (im Greifswalder KunstLaden, 2020)

 

aktualisiert:  16. März 2022  (erstellt Juni 2016 mit MS WORD 2003)

 

 

 

Kindle-eBook, Mai 2021 (überarbeitete Ausgabe des Taschenbuchs Inselverführt. Gedichte… vom September 2020) - Gedichtband

 

Hiddensee – Gedichte

Eine Insel(ver)führung. 50 Gedichte & Fotoanhang

 

Die KDP-Taschenbuchausgabe Inselverführt. Gedichte… von 2020 ist Grundlage dieses eBooks.

Es wurde mit acht Gedichten bereichert, die begleitenden Fotos reduziert, aber ein 21-seitiger Fotoanhang hinzugefügt.

 

Im eBook u.a.m. auch diese neuen Gedichte…

Alles urheberrechtlich geschützt © CL 2021

 

Hiddensee

 

Von der Natur erweckt,

ein grünes Inselband.

Mal still, unaufgeregt,

dann wild, windbewegt,

schmales, süßes Ostseeland.

Wie oft ward es entdeckt?

 

Oben der Kranichzug,

wie ein schwingend Keil.

Unten Enten lärmen,

Regenpfeifer schwärmen

und steigen auf, weil

Graugänse im Anflug.

 

Geliebtes Inselland,

übers Meer erhoben.

Schenkst die weite Sicht

und Himmel hoch mit

Doppelregenbogen.

Kaum Schönres ich je fand.   © CL

 

Für dich

 

Ich träum von Hiddensee

und denk an dich.

Wundes Zaubersehnen,

nach vertraulich,

zweisamen Begehren

entzündet mich.

Ach, das ist verwegen.

 

Die andern Lieben sind

längst vergessen.

Nichts mehr, was bindet mich

oder fesselt.

Nun ja, gelegentlich,

nichts von Gewicht.

Ach, das ist vergessen.

 

Du rührst meine Seele,

nah gleich wie fern.

Zähl´ nicht deine Lieben,

wen du umgarnst.

Wirst sie doch verführen,

kein Schwur, lass nur.

Ach, das ist verziehen.   © CL

 

Sonneninsel

Goldne Sonnenfäden

fallen mild und fließen,

freundlich übers Wasser,

tauchen Dörfer, Wiesen,

sacht in Meeresflimmern

und am Himmel ziehen

Märchengebilde hin,

lassen Wünsche fliegen.

Fliehe Kummer, flieh nun mit.   © CL

 

Nebelland

Der Nebel schluckt das Nebelhorn,

die Fähre fährt täglichen Törn.

der Niesel nieselt Planken blank,

Hiddensee ist Nebelland.

 

Kein Wind zieht und kein Windzug mehr,

ganz ruhig ruht das Boddenmeer,

kein Vogel singt Vogelgesang,

Hiddensee ist Nebelland.

 

Still liegen Dörfer, still der Deich,

kein Glockenruf aus Glöckners Reich,

kein Kinderlachen kichert lang,

Hiddensee ist Nebelland.   © CL

 

Bei amazon mit Vorschaufunktion.  ebook, 151 Seiten.   7107 KB.   ASIN: B094L9BVLK,  2,99 €

 

 

 

KDP-Taschenbuch, April 2021 - Fotoband

 

Hiddensee in Bildern. Insellandschaft. Fotos. Einfach schwarz-weiß

 

 

Alle Fotos & Texte sind

urheberrechtlich geschützt

 

KDP-ISBN: 979-8718228694, 18,20 €

Imprint: Independently published

Druck über Kindle Direct Publishing

1. Aufl. 2021 (160 S., Größe: 13,97 x 0,97 x 21,59 cm)

 

 

Hiddensee in Schwarz-Weiß. Fotografiert von einem Amateur mit einer leichten, kompakten Zoomkamera und das meist im Vorbeigehen. Präsentiert werden charakteristische Landschafts­ausschnitte und zufällige Motive. Der Band versucht mit über 300 Fotos (2012-2021) eine Inselübersicht. Wenn einiges davon reizvolle Perspektiven eröffnen kann, hätten sich Mühe und Zweifel gelohnt. Die Insel verträgt mehr als eine Hommage. Auch ungeschminkt. Einfach. Schwarz-weiß ...

Bei Amazon (Desktop-Ansicht) mit Vorschaufunktion

 

 

 

KDP-Taschenbuch, September 2020 – Gedichtband

 

Hiddensee hommage

Inselverführt. Gedichte

Texturen, Fotos, Inselinfos

 

 

Alle Gedichte, Texte & Fotos sind

urheberrechtlich geschützt

 

ISBN: 979-8679090200, 12,95 €

Imprint: Independently published

Druck über Kindle Direct Publishing

1. durchgesehene Aufl. 2020

(92 S., Größe: 13.97 x 0.56 x 21.59 cm)

 

 

 

 

 

 

Elegie für Hiddensee

 

Ach, mein Herz schlägt bald nicht mehr,

dieser Schmerz, kann nicht ans Meer.

Meine Insel nahbar fern,

ach, min Deern, ick heff di giern.

 

Die Häfen verwaist, verblasst ihr Flair,

sparsam läuft der Fährverkehr.

Meine Insel nahbar fern,

ach, min Deern, ick heff di giern.

 

Alter Kirchhof totenleer,

grün bedacht das Gräbermeer.

Meine Insel nahbar fern,

ach, min Deern, ick heff di giern.

 

Strand so lang, so leis, so leer,

nur die Hucke steht am Meer.

Meine Insel nahbar fern,

ach, min Deern, ick heff di giern.

 

Ach, du Schönste, du am Meer,

dieses Sehnen, miss dich sehr.

Meine Insel nahbar fern,

ach, min Deern, ick heff di giern.

 

© C. L. April 2020

Der Bernsteinfischer

 

Der Mann, der kennt die See,

die schüttelt heut die Gischt,

geht altvertrauten Weg …

Welle um Welle bricht.

 

Ihn zieht es hin zum Strand,

der Wind pfeift ins Gesicht,

den Kescher in der Hand …

Welle um Welle bricht.

 

Er riecht schon den Bernstein,

im trüben Morgenlicht,

der Westwind treibt ihn an …

Welle um Welle bricht.

 

Er steigt ins Wasser ein,

die Kälte stört ihn nicht

und fischt nach seinem Stein …

Welle um Welle bricht.

 

Er pflügt ruhig die See,

der Tag zündet das Licht,

das Netz in Hüftes Höh …

Welle um Welle bricht.

 

Stemmt sich, dreht sich, kräftig,

die Zeit, die zieht ins Nichts,

die Strömung, die zieht heftig …

Welle um Welle bricht.

 

Ein Stein streift seine Hand,

im Schwemmgutteppich dicht,

wo er schon viele fand …

Welle um Welle bricht.

 

Sogleich sortiert im Sand

er das Gräserdickicht,

mit Rollholz, Bernstein, Tang …

Welle um Welle bricht.

 

Bernstein weißgelb, rotbraun,

die Hand umschließt ihn nicht,

das Meer verschließt den Saum …

Welle um Welle bricht.      © C. L.

 

Im Blütenmonat Mai lockt die Ginsterblüte, aber seit 2. November 2020 sind die Hotels und Pensionen auch auf Hiddensee geschlossen (und in ganz M-V), sie dürfen erst ab 28. Mai 2021 wieder öffnen.

 

Ginsterblüte

 

Tante Büchsel* würde schimpfen:

„Nicht mehr dieses Ginsterblühn.“

Noch sind alle ihm verfallen,

wenn sie hoch am Dornbusch stehn.

 

Hügelkämme leicht geschwungen

und mit Gelb ganz übersprüht,

dieser Blick ist wie verwunschen,

selbst wenn sich die Ferne trübt.

 

Gelbe Büsche lodern einzeln,

alle Hänge sind bedeckt,

Blütenmai ist wohl am schönsten

für den Inseltisch gedeckt.

 

Sehen Grieben, die Bessine,

Klosters Hafen und das Dorf,

und dann Vitte und den Süden,

Neuendorf und Gellenort.

 

Sehen die Westküste von Rügen,

Schaprode und Dranske Bug,

Augen können überfliegen,

Meer und Bodden, Lee und Luv.

 

Vor den Füßen blüht ein Ginster-

busch mit seinem Lockenhaar,

wunderschöner Inselblick,

von der Büchsel oft gemalt.

 

* Elisabeth Büchsel (1867-1957) aus Stralsund war die Inselmalerin und bei den Einheimischen sehr beliebt.

 

© C. L.

 

 

Taschenbuch: Hiddensee hommage – Inselverführt. Gedichte… (September 2020)   KDP-ISBN: 979-8679090200

… ein Inselführer anderer Art …

Bei amazon.de mit Vorschaufunktion

 

 

 

Mein Hiddensee Fotos s/w & color

18. April bis 14. Mai 2020  (FensterSchau)

Fotoausstellung im Greifswalder KunstLaden 2020

 

Als Gast des Pommerschen Künstlerbundes e. V. ● Feldstraße 20 ● HGW

37 Fotos s/w + color im A4- und A3-Format - coronabedingt - in beiden SCHAUfenstern

(war täglich zu sehen, nicht ausgefallen!)

 

 

 

FENSTERschau

FOTOfenster

FENSTERfotos

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich freue und bedanke mich beim Pommerschen Künstlerbund e. V. (PKB), dass ich im KunstLaden, in der Feldstr. 20, ausstellen und „Mein Hiddensee“ zeigen konnte. Coronabedingt wurde aus einer „ordentlichen“ eine un- bzw. außerordentliche Fenster-Ausstellung.

Geknipst habe ich bereits mit 14 Jahren, das dauerte zwei Jahrzehnte. Zu fotografieren versuche ich seit nunmehr 30 Jahren. Meine Hidden­seebilder stammen aus den letzten fünf Jahren. Die meisten sind schnelles „Nebenprodukt“, andere gezielt – ausstellungsorientiert – aufgenommen.

Wenn ich unterwegs bin, auf den friesischen Inseln, Rügen oder meiner Lieblingsinsel Hiddensee, begleitet mich seit etlichen Jahren eine Kompaktkamera von Canon. In den letzten Jahren die SX710 HS (4.5-135.0 mm, 1:3.2-6.9).

Ich fotografiere nicht mit Spiegelreflex, nicht mit Stativ, nicht mit gesonderten Lichtquellen und ich arbeite nicht mit Photoshop.

Zudem sind es keine Fotoabzüge oder Kopien, sondern Drucke (Plotterprint), deren haptisch-malerische Oberfläche mich anspricht – danke dem dokuteam-x (Anklamer Str.).

Ich zeige hier mir wichtige, geliebte

- teils verlorene Motive: Caprivi – bis 1993 MS Seebad Wustrow,

- Kontraste (Boje am Weststrand),

- Strukturen von Holz (Poster: Buhnen in Vitte),

- Wänden (Pfarrhaus) oder

- Flächen (Wiesen bei Kloster)

- Farben (Gelb macht glücklich),

- Formen (Stille Andacht),

- Stimmungen (Weststrand bei Kloster),

- Silhouetten…

 

37 Motive in den Formaten A3 und A4 zum einen schwarz-weiß, zum anderen in Farbe.

 

 

 

 

 

 

 

Link PKB-KunstLaden

http://pommerscher-kuenstlerbund.de/

Link Kulturmodul Greifswald

http://kulturkalender.greifswald.de/events/47194?start_on=2020-04-18

Link OZ-online 23.4.2020

https://www.ostsee-zeitung.de/Vorpommern/Greifswald/Hiddensee-im-Schaufenster-Claude-Lebus-stellt-im-Greifswalder-Kunstladen-aus

 

 

Corona und Hiddensee:

> 1. Lockdown März 2020, Hiddensee ist gesperrt …, Öffnung der Insel ab 18. Mai 2020

> 2. Lockdown ab 2. November 2020 *

> Déjà-vu im Frühjahr 2021 – 3. Lockdown in M-V ab 19. April 2021 (touristische Übernachtungen ab 28. Mai 2021 wieder möglich)

> ab 25.11.2021 galt in ganz M-V auch im Tourismus 2G+, im Dezember 2021 Obergrenzen/Kontaktbeschränkungen usw. usf.

> ab 4.3.2022 Hotels und Gaststätten 3G, bei Anreise Test usw. usf.

 

 

Haftungsausschluss: Ich distanziere mich ausdrücklich von allen fremden Links.

Auf Inhalt, Gestaltung, Besitzer, Betreiber und Urheberschaft habe ich keinen Einfluss.

© Claude Lebus, Greifswald – Germany 2021